Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Marktfestsetzung beantragen

Mit Erteilung der Marktfestsetzung erhält der Antragsteller die Marktprivilegien.

Die zuständige Behörde prüft im Rahmen der Antragsbearbeitung, ob Ablehnungsgründe vorliegen.
Voraussetzungen
  • persönliche Zuverlässigkeit muss gegeben sein
  • Einreichung der Unterlagen spätestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
Kosten

Kosten (minimal): 30,00 Euro
Kosten (maximal): 1000,00 Euro

Rechtsgrundlage:
Sächsisches Kostenverzeichnis (SächsKVZ) in der jeweils gültigen Fassung

Zahlungsweise:

  • per Überweisung nach Erhalt des Gebührenbescheides
Erforderliche Unterlagen
  • Antrag auf Marktfestsetzung (Original)
  • Miet-/ Überlassungsvertrag (Kopie)
    Nur erforderlich bei Nutzung fremder Grundstücke oder Gebäude.
  • Lageplan (evtl. Flurkarte) (Kopie)
    Der Lageplan muss exakt die vorgesehenen Händler- bzw. Ausstellungsstandorte und die Fluchtwege im Objekt/ Gelände darstellen (maßstäblich).
  • Veranstaltungskonzeption (Kopie)
    Programmablauf, besondere Veranstaltungshöhepunkte (z.B. Traditionsfeuer, Lampion-/ Fackelumzug, Feuerwerk, Verlosungen usw.)
  • Führungszeugnis (Belegart O) (Original)
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister (Belegart 9) (Original)
  • Öffentliche Ausschreibung * (Kopie)

    Nur erforderlich, wenn für die Veranstaltung eine Ausschreibung erfolgt ist.

  • Liste vorgesehener Marktteilnehmer mit Warenangebot (Kopie)
  • Nachweis der Haftpflichtversicherung (Kopie)
Antragstellung

Die Antragstellung kann erfolgen durch:

  • Antragsteller persönlich
  • Vertreter mit Vollmacht


Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • schriftlich per Post


Weitere Hinweise:

  • Bitte beachten Sie, dass das ausgefüllte Formular vom Antragsteller zu unterschreiben ist, da sonst keine Bearbeitung Ihres Anliegens erfolgen kann.
  • Um Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihres Anliegens zu vermeiden, senden Sie das Formular bitte einschließlich aller erforderlichen Unterlagen ein.
  • Beachten Sie bitte jeweils die im Formular in Klammern angegebene Anzahl der erforderlichen Unterlagen.
Antwortdokumente

Antwortdokumente:

  • Genehmigungs- und Gebührenbescheid


Zustellung:

  • grundsätzlich erfolgt die Zustellung der Antwortdokumente per Post
  • alternativ kann bei der Antragstellung vereinbart werden, dass die Antwortdokumente persönlich oder durch einen Bevollmächtigten abgeholt werden
Bearbeitungszeit
4 Arbeitswochen
Rechtsgrundlagen
  • § 69 GewO

Gegen den Bescheid kann Widerspruch eingelegt werden.