Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Wunschkennzeichen reservieren

Worum geht es?

Das Kraftfahrzeugkennzeichen stellt eine einheitliche Registriernummer für ein Fahrzeug dar.

Es wird von der örtlich zuständigen Kfz-Zulassungsbehörde bei der Zulassung eines kennzeichenpflichtigen Fahrzeuges zugeteilt und identifiziert das betreffende Fahrzeug sowie den Fahrzeughalter eindeutig.

Das Kraftfahrzeugkennzeichen wird im zentralen Fahrzeugregister des Kraftfahrt-Bundesamtes eingetragen und erscheint in den Fahrzeugpapieren (Zulassungsbescheinigung I und II, ehemals Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief) sowie auf den Kennzeichenschildern.

Seine Gültigkeit erhält es durch ein aufgeklebtes Dienstsiegel der Stadt oder des Landkreises. Mit der Entfernung dieses Dienstsiegels (Entstempelung) wird das Kennzeichen ungültig z. B. bei Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges durch die Kfz-Zulassungsbehörde.

Ein gültiges Kennzeichen gilt in Verbindung mit der Zulassungsbescheinigung Teil I als Nachweis für die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr.

Mit der Entfernung des Dienstsiegels (Entstempelung), z. B. bei Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges durch die Kfz-Zulassungsbehörde, wird das Kennzeichen ungültig.

NummernschildDie Reservierung eines bestimmten Wunschkennzeichens ist möglich. Ein Wunschkennzeichen kann bei persönlicher Vorsprache in der Kfz-Zulassungsbehörde Chemnitz für 6 Monate reserviert werden. Eine Online-Reservierung gilt 14 Tage.

Aus der Reservierung kann kein Rechtsanspruch auf die spätere Zuteilung abgeleitet werden.

Zum Auswählen und Reservieren eines Wunschkennzeichens klicken Sie bitte auf der rechten Seite auf den Button "Online beantragen"!

 

Was kostet die Bearbeitung des Vorgangs?
Durch die Bearbeitung werden Gebühren in Höhe von 2,60 EUR für die Reservierung und zusätzlich 10,20 EUR bei Zuteilung des Wunschkennzeichens fällig.
Wie kann ich bezahlen?
  • Bar
  • EC-Karte: im Bürgerhaus am Wall sowie in den Bürgerservicestellen Sachsen Allee, Rabenstein, Morgenleite
Was ist bei der Antragstellung zu beachten?

Die Antragstellung kann erfolgen durch:

  • Antragsteller persönlich
  • Vertreter mit Vollmacht

 

Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • Sie können den Vorgang auch direkt ONLINE auslösen.
Welche Rechtsgrundlagen gelten?
§ 8 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)