Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Ausnahmegenehmigung zur Mitwirkung von Kindern bei Veranstaltungen: Stellungnahme einholen

Worum geht es?
Eine Beschäftigung von Kindern ist grundsätzlich verboten. Ausnahmen sind zu genehmigen. Dafür ist die Genehmigung des Gewerbeaufsichtsamtes erforderlich. Das Jugendamt nimmt Stellung nachdem Schule und Arzt bereits unterzeichnet haben. Der vollständig unterschriebene Antrag wird durch die Eltern beim Veranstalter bzw. Arbeitgeber abgegeben. Dieser holt dann eigenständig die Genehmigung beim Gewerbeaufsichtsamt ein.
Was kostet die Bearbeitung des Vorgangs?
Es fallen keine Gebühren an.
Welche Unterlagen sind erforderlich?

Unterlagen

Ausfertigung

Form

Formblatt des Gewerbeaufsichtsamtes nach § 6 Jugendarbeitsschutzgesetz
Original
Formular
Das Formblatt muss vor der Unterschriftsleistung durch das Amt für Jugend und Familie von Arzt und Schule bestätigt worden sein.
Was ist bei der Antragstellung zu beachten?
Die Antragstellung kann erfolgen durch:
  • Personensorgeberechtigte (Eltern) und das Kind sprechen persönlich im Amt für Jugend und Familie vor

Weitere Hinweise:
  • Das Formblatt muss vor Vorlage beim Amt für Jugend und Familie durch den Arzt und die Schule bestätigt worden sein.
Wo erhalte ich Hilfe bei der Beantragung?
Tel.: 0371 488-5151 (Frau Loos)
Welche Antwort erhalte ich?
Zustellung:
  • Das Formblatt mit Stellungnahme wird den Eltern sofort ausgehändigt.
Wie lange dauert die Bearbeitung des Vorgangs in der Regel?
Die Stellungnahme erfolgt in der Regel sofort auf dem vorgesehenen Formblatt.
Welche Rechtsgrundlagen gelten?
§ 6 Jugendarbeitsschutzgesetz
Häufig gestellte Fragen

Wie oft darf ein Kind beschäftigt werden?

Nach Beendigung der Beschäftigung wird eine ununterbrochene Freizeit von mindestens 14 Stunden eingehalten, dies bezieht sich auch auf den Schulbesuch.

Darf mein Kind unbeaufsichtigt bleiben?

Nein, es muss sichergestellt werden, dass das Kind betreut und beaufsichtigt wird.

Wie lange darf ein Kind beschäftigt sein?

bei Theatervorstellungen:
  • Kinder über sechs Jahre bis zu vier Stunden täglich in der Zeit von 10:00 bis 23:00 Uhr

bei Musikaufführungen und anderen Aufführungen, bei Werbeveranstaltungen sowie bei Aufnahmen im Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen), auf Ton- und Bildträger sowie bei Film- und Fotoaufnahmen:
  • Kinder über drei bis sechs Jahre bis zu zwei Stunden täglich in der Zeit von 8:00 bis 17:00 Uhr
  • Kinder über sechs Jahre bis zu drei Stunden täglich in der Zeit von 8:00 bis 22:00 Uhr