Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Asylbewerberleistungen beantragen

Worum geht es?

Die Asylbewerberleistungen werden gewährt zur Existenzsicherung an Personen gemäß § 1 Asylbewerberleistungsgesetz. Überwiegend sind dies Ausländer, die sich mit einer Aufenthaltsgestattung oder Duldung im Bundesgebiet aufhalten. Leistungen werden auch gewährt an Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 (4) und (5) Aufenthaltsgesetz.
Es können ferner Leistungen für Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche sowie bei Krankheit, Schwangerschaft und Geburt beantragt werden.
Leistungsansprüche nach den Sozialgesetzbüchern II oder XII bestehen nicht.

   

Besucheranschrift:
Stadtverwaltung Chemnitz
Sozialamt
Abt. Migration, Integration, Wohnen
Wartebereich: An der Alten Post 1 - 2

Was kostet die Bearbeitung des Vorgangs?
Es fallen keine Gebühren an.
Welche Unterlagen sind erforderlich?

Unterlagen

Ausfertigung

Form

Antrag einschließlich aller erforderlichen Anlagen
Original
Formular

 

Meldebescheinigung


 

Mitgliedsbescheinigung Krankenkasse inkl. Mitgliedsnummer


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Dokument zum Aufenthalt
Original

Original UND Kopie

Zuweisungsentscheidung


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Kindergeldbescheid oder Kontoauszug mit Überweisung des Kindergeldes


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Unterhaltstitel (Urkunden, Urteile, schriftliche Vereinbarungen etc.)


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Vaterschaftsanerkennung


Nur erforderlich soweit vorhanden.

aktueller Bescheid Jobcenter


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Einstellungsbescheid bisheriger Sozialleistungsträger


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Scheidungsurteil


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Nachweis über Krankengeld/ Übergangsgeld


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Wohngeldbescheid


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Bewilligungs-/ Änderungsbescheid Arbeitslosengeld (ALG)


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Mietvertrag komplett


Nur erforderlich soweit vorhanden.

letzte Betriebskostenabrechnung komplett


Nur erforderlich soweit vorhanden.

letzte Abrechnung Stadtwerke Heizkosten (bei Gas)


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Anlage Einkommen
Original

Nur erforderlich soweit vorhanden.
Bitte alle Nachweise beifügen/ Verdienstabrechnung!

Arbeitsvertrag


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Rentenbescheid


Nur erforderlich soweit vorhanden.

aktuelle Kontoauszüge der letzten 3 Monate
Original

 

aktualisiertes Sparbuch, Sparbriefe
Original

 

Nachweis sonstige Wertpapiere (aktuelle Aktien, Fonds–Depotauszüge usw.)
Original

 

Gewerbeabmeldung


Nur erforderlich soweit vorhanden.

Was ist bei der Antragstellung zu beachten?
Die Antragstellung kann erfolgen durch:
  • Antragsteller persönlich
  • gesetzlicher Vertreter

Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:
  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • durch persönliche Vorsprache nach Terminvereinbarung

Weitere Hinweise:
  • Bitte beachten Sie, dass das ausgefüllte Formular vom Antragsteller zu unterschreiben ist, da sonst keine Bearbeitung Ihres Anliegens erfolgen kann.
Wo erhalte ich Hilfe bei der Beantragung?

Das Formular kann auch im Wohnheim mit dem Sozialarbeiter ausgedruckt und vorausgefüllt zur Antragstellung im Amt vorgelegt werden.

Telefon: +49 371 488 5518
Fax: +49 371 488 5595

Welche Antwort erhalte ich?
Antwortdokumente:
  • Bescheid

Zustellung:
  • grundsätzlich erfolgt die Zustellung der Antwortdokumente per Post
  • alternativ kann bei der Antragstellung vereinbart werden, dass die Antwortdokumente persönlich oder durch einen Bevollmächtigten abgeholt werden
Welche Rechtsbehelfe sind möglich?
Gegen den Bescheid kann Widerspruch eingelegt werden.
Was ist außerdem zu beachten?
Antragstellung ist nur möglich mit gültigem Aufenthaltsdokument
Häufig gestellte Fragen

Wann bekomme ich die Leistung?

Bei Antragstellung: 1 - 3 Tage danach. Anschließend in der Regel monatlich zu einem festen individuellen Termin.