Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Medizinischen Beruf registrieren

Den Beginn und die Beendigung einer selbständigen Berufsausübung haben die Angehörigen der gesetzlich geregelten ärztlichen, zahnärztlichen und sonstigen Heilberufe, die Apotheker sowie selbständig tätige Desinfektoren unverzüglich den für den Ort der Niederlassung zuständigen Behörden des öffentlichen Gesundheitsdienstes anzuzeigen. [Quelle: §10 SächsGDG]

Zur Info:
Tierärzte werden nicht im Gesundheitsamt erfasst sondern im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt.

Verfahrensablauf:
Ausstellung der Bescheinigung

Zwischenergebnisse:

  • Kontrolle der Berufserlaubnis
  • Aufnahme in das Verzeichnis
  • Ausstellung der Bescheinigung
  • Ausstellung des Kostenfestsetzungsbescheides
  • Zusendung der Bescheinigung
Voraussetzungen
  • entsprechender Berufsabschluss erforderlich
Kosten

Kosten (minimal): 5,00 Euro
Kosten (typisch): 15,00 Euro
Kosten (maximal): 45,00 Euro

Beschreibung:
Für Ärzte fallen keine Kosten an.

Erforderliche Unterlagen
  • Berufserlaubnisurkunde (Kopie beglaubigt)
  • Mitteilung über Praxiseröffnung mit Angabe von Ort und Zeitpunkt (Original)
  • Approbation (Kopie)
    Nur erforderlich, wenn der Antragssteller Arzt oder Apotheker ist.
  • Facharztanerkennung (Kopie)
    Nur erforderlich, wenn der Antragsteller Facharzt ist.
Antragstellung

Die Antragstellung kann erfolgen durch:

  • zukünftige Praxisinhaber


Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • schriftlich per Post


Weitere Hinweise:

  • Um Verzögerungen bei der Bearbeitung Ihres Anliegens zu vermeiden, senden Sie das Formular bitte einschließlich aller erforderlichen Unterlagen ein.


Hilfe bei der Beantragung:

Antwortdokumente

Antwortdokumente:

  • Bescheinigung
  • Gebührenbescheid


Zustellung:

  • Die Zustellung der Bescheinigung erfolgt per Post.
Bearbeitungsfrist

3 Monate

Rechtsgrundlage:
Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)

Rechtsgrundlagen
  • § 10 SächsGDG