Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Unbedenklichkeitsbescheinigung (steuerliche) beantragen

Eine steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung wird insbesondere für gewerberechtliche Erlaubnisse benötigt. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung ist eine befristete Erklärung, die bestätigt, dass für die Antrag stellende Person keine Verbindlichkeiten bei der Stadt Chemnitz bestehen (z. B. Gewerbesteuer-, Grundbesitzabgabenforderungen).
Unbedenklichkeitsbescheinigungen werden z. B. benötigt für:

  • die Erteilung einer Gewerbekonzession
  • Schank- und Speisewirtschaft
  • Spielhallen Reisegewerbekarten
  • öffentliche Ausschreibungen
  • Taxigewerbe
  • Pfandleiher, Versteigerer, Makler/Bauträger, Versicherungsvermittler und Bewachungsgewerbe nach § 34 ff GewO
Voraussetzungen
  • Es dürfen keine rückständigen Forderungen bei der Stadt Chemnitz bestehen.
  • Die Bearbeitungsgebühren werden im Voraus fällig. Dies gilt auch, wenn die Unbedenklichkeitsbescheinigung versagt werden muss.
Kosten
Kosten: 15,00 Euro
Erforderliche Unterlagen
  • Antrag auf steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung (Original)
  • Personalausweis, Pass oder ein amtliches Identitätsdokument (Original)
Antragstellung

Die Antragstellung kann erfolgen durch:

  • Antragsteller persönlich
  • Vertreter mit Vollmacht


Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • schriftlich per Post
  • schriftlich per Fax


Hilfe bei der Beantragung:

  • Telefon: 0371 488-2101
  • Fax: 0371 488-2199
Antwortdokumente
Die Bescheinigung ergeht in Schriftform und kann nach Terminvereinbarung im Amt abgeholt werden, bzw. auf Anfrage zugestellt werden.
Der Versand erfolgt ausschließlich an den Antragssteller. Eine Versendung an Dritte ist nicht möglich.