Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Asylbewerber: Krankenbehandlungsschein beantragen

Worum geht es?

Asylbewerber benötigen zur Behandlung bei einem niedergelassenen Arzt oder Vorsprache in der Flüchtlingsambulanz/ Asylpraxis einen Krankenbehandlungsschein.

   

Besucheranschrift:
Stadtverwaltung Chemnitz
Sozialamt
Abt. Migration, Integration, Wohnen
Wartebereich: An der Alten Post 1 - 2

Was kostet die Bearbeitung des Vorgangs?
Es fallen keine Kosten an.
Was ist bei der Antragstellung zu beachten?

Die Antragstellung kann erfolgen durch:

  • Antragsteller persönlich
  • Betreuer/ Sozialarbeiter


Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • schriftlich per Post
  • formlos per E-Mail
Welche Antwort erhalte ich?

Antwortdokumente:

  • Krankenbehandlungsschein


Zustellung:

  • REGELFALL:
    In der Regel erhält der Asylbewerber seinen Krankenbehandlungsschein bei Vorsprache im Sozialamt oder postalisch. Wenn die Ausstellung eines Behandlungsscheines für einen Facharzt erforderlich ist, kann es zu einer vorherigen Notwendigkeitsprüfung kommen (keine sofortige Ausstellung des Scheines).
  • AUSNAHME:
    Postalische Zusendung direkt an den behandelnden Arzt (evtl. vorab per Fax)
Wie lange dauert die Bearbeitung des Vorgangs in der Regel?
  • bei persönlicher Vorsprache erfolgt in der Regel eine sofortige Aushändigung
  • bei postalischer Abforderung durch den Asylbewerber bzw. durch einen niedergelassenen Arzt oder die Flüchtlingsambulanz/ Asylpraxis dauert die Bearbeitung in der Regel drei bis vier Werktage zzgl. Postweg
Welche Rechtsgrundlagen gelten?
§ 4 Asylbewerberleistungsgesetz
Wo finde ich weiterführende Informationen?

Jeder Asylbewerber erhält nach Zuweisung an die Stadt Chemnitz am Aufnahmetag einen Flyer zur Flüchtlingsambulanz/ Asylpraxis.

Häufig gestellte Fragen

Wie lang ist ein Krankenbehandlungsschein gültig?

Dieser ist für das jeweilige Quartal ausgestellt. Nach Quartalsende ist ein neuer Schein erforderlich.

Was ist, wenn der Asylbewerber keinen Behandlungsschein zur Behandlung vorweisen kann?

Regelfall:
Grundsätzlich ist ohne einen gültigen Behandlungsschein keine Behandlung durch den Arzt möglich. Der Asylbewerber muss an das Sozialamt verwiesen werden.

Ausnahme:
In Ausnahmefällen (Akutfälle) bzw. bei Behandlung durch den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst oder Notärzte kann dieser auch telefonisch durch den behandelnden Arzt abgefordert werden.

Wo befindet sich die Flüchtlingsambulanz und wie ist die Telefonnummer?

Die Flüchtlingsambulanz befindet sich in
09116 Chemnitz
Flemmingsstraße 2
Tel. 0371 3333 3938

Wie erreiche ich die Flüchtlingsambulanz und wie sind die Öffnungszeiten?

Die Flüchtlingsambulanz/ Asylpraxis ist ab der Zentralhaltestelle mit der Buslinie 31 Richtung Flemmingstraße bis Haltestelle Klinikum Flemmingstraße oder Frauen- und Kinderklinik zu erreichen.

Die Sprechzeiten sind:
Montag bis Freitag 09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr (nicht an Feiertagen)
Achtung: In der Regel sollte vorher ein Termin vereinbart werden!