Dienstleistungsportal der Stadt Chemnitz

Formulare von A bis Z
Übersicht

Melderegisterauskunft einfach beantragen

Jedermann kann über eine dritte Person auf Antrag Auskunft aus dem Melderegister erhalten.

Melderegisterauskunft einfach
Die Auskunft aus dem Melderegister kann folgende Daten beinhalten:

  • Vor- und Familiennamen
  • ggf. Doktorgrad
  • gegenwärtige Meldeanschriften
  • und ggf. die Tatsache, dass die gesuchte Person verstorben ist


Die Antragstellung kann schriftlich oder persönlich beim Einwohnermeldeamt erfolgen.

 

Bei Anfragen für gewerbliche Zwecke muss der Zweck eindeutig benannt werden.

Es ist anzugeben, ob die Auskunft für Zwecke der Werbung oder des Adresshandels benötigt wird. Falls ja, muss die schriftliche Einwilligung des Betroffenen entsprechend des Musters nach Melderegisterauskunftsverordnung (MRAV) für diesen Zweck vorgelegt werden.



Hinweis:
Lässt sich die gesuchte Person nicht eindeutig ermitteln oder besteht zu dieser Person eine Auskunftssperre, kann keine Auskunft erteilt werden.

Die Meldebehörde kann nur eine Auskunft über Einwohner der Stadt Chemnitz erteilen, die in den letzten 10 Jahren noch in Chemnitz gemeldet waren. Einwohner, die länger als 10 Jahre verzogen oder verstorben sind, können nur über das Stadtarchiv geprüft werden. Bitte wenden Sie sich an das Stadtarchiv, Aue 16, 09111 Chemnitz oder schauen Sie unter der Leistung "Personenstandsregister des Stadtarchivs: Kopien anfordern" nach.

Kosten
6,30 Euro für eine einzelne Person, ab 2 Personen 6,00 Euro pro Person (einfache Auskunft, schriftlich)
5,00 Euro für eine einzelne Person, ab 2 Personen 4,00 Euro pro Person (einfache Auskunft, mündlich)
Zahlungsart
  • Bar
  • EC-Karte: im Bürgerhaus am Wall sowie in den Bürgerservicestellen Sachsen Allee, Rabenstein, Morgenleite
Antragstellung

Die Antragstellung kann erfolgen durch:

  • Antragsteller persönlich
  • Vertreter mit Vollmacht
  • gesetzlicher Vertreter


Der Antrag kann wie folgt gestellt werden:

  • durch persönliche Vorsprache während der Öffnungszeiten
  • schriftlich per Post
  • schriftlich per Fax
  • Die Bearbeitung erfolgt nur, wenn die Gebühr gegen Vorkasse entrichtet wurde (siehe Informationsblatt).


Hilfe bei der Beantragung:

Antwortdokumente

Antwortdokumente:

  • Melderegisterauskunft


Zustellung:

  • Persönliche Abholung oder
  • per Post
Bearbeitungszeit
Bei persönlicher Vorsprache sofort, sonst 1 bis 2 Wochen
Rechtsgrundlagen

§§ 44, 45, 47 Bundesmeldegesetz

Melderegisterauskunftsverordnung